Resurrection, Staffel 1-2

slide
Resurrection, Staffel 1-2
Ihre Film / Serie Wertung

Resurrection ist eine noch recht neue Serie aus den USA, welche 2014 zum ersten Mal über die Bildschirme in den Vereinigten Staaten von Amerika schimmerte. Die Übersetzung des Serientitels Resurrection lautet Auferstehung und ist „Gesetz“ in dem Storyboard der Serie aus den USA. Ein Agent der US-Einwanderungsbehörde wird mit dem Auffinden eines kleinen Jungen beauftragt, welcher nach Hause gebracht werden muss. Dabei fällt er der Familie des Jungen in die Arme, welche allerdings völlig erstaunt von dem vermeidlichen Fund des Sohnes ist, weil dieser vor dreißig Jahren in den 60er Jahren starb. Doch es war zweifelsfrei ihr Sohn, der offensichtlich wieder auferstanden ist und so beginnt die Serie Resurrection bereits. Denn nicht nur der kleine Junge namens Jacob taucht spurlos wieder auf, sondern auch andere Kinder oder verstorbene sind wieder am Leben und verhalten sich äußerst merkwürdig.

Bisher erfreut sich Resurrection in den USA größter Beliebtheit und ist bereits bei der zweiten Staffel. In Deutschland indes läuft seit dem siebten Januar gerade einmal die erste Staffel an, um zu schauen, ob die „Auferstehungsstaffel“ auch hierzulande gut ankommt. Die Produktion aus dem Hause der ABC Studios weist viele Science-Fiction Szenen auf und ist eine Mischung aus Drama, Fantasy sowie Science-Fiction. Hinzu kommen passende Storyboards und eine unvergleichbare Spannung. Leider hat sich allerdings in den USA bereits alles verworfen, sodass 2014 die zweite Staffel mit 14 Folgen anlief und jetzt erstmals keinerlei Produktionen mehr geplant sind. Trotzdem sind beide Staffeln wirklich sehenswert und versprechen Lust auf mehr.

Online Streams:

Informationen über die Serie:

2 Staffeln und 22 Episoden
Im Durchschnitt erreichten die Episoden der ersten Staffel 9,32 Millionen Zuschauer und ein Zielgruppen-Rating von 2,5 Prozent
Obwohl sie ein ähnliches Konzept besitzt wie die französische Serie The Returned, basiert sie auf einer anderen Vorlage und hat keine Verbindung zu ihr oder zum französischen Film They Came Back aus dem Jahr 2004
Serienstart Deutschland am 1 Juni 2015

Schauspieler

Omar Epps als Martin Bellamy
Samaire Armstrong als Elaine Richards
Kurtwood Smith als Henry Langston
Frances Fisher als Lucille Langston
Matt Craven als Fred Langston
Devin Kelley als Maggie Langston
Landon Gimenez als Jacob Langston
Sam Hazeldine als Caleb Richards
Mark Hildreth als Tom Hale